Tagesseminar

Ver-rückt in die eigene Zeit - Wer hat wirklich das Problem?

Unser Unterbewusstsein macht den Großteil unseres Wesens aus. Es reagiert auf alles, was man sagt, denkt und glaubt. Danach gestaltet sich unser Leben. Im normalen Wachbewusstsein hat das Unterbewusstsein eine Filterfunktion. Dieser Filter ist abhängig von unserer Vergangenheit und unseren Erfahrungen – beginnend in der Säuglingszeit. Bei Menschen mit Demenz funktioniert dieser Filter nicht mehr. Es kommt zu biografischen Zeitsprüngen und unerklärlichen Verhaltensweisen. Über die vom Patienten oder Bewohner eingesetzten Wahrnehmungssinne lassen sich seine Bedürfnisse ableiten. Im Seminar lernen Sie, wie Sie diese erkennen und Barrieren und Unverständnis auf Seiten von Angehörigen abbauen können.

Teilnehmer/innen

Pflegefachkräfte, Pflege- und Betreuungsassistenten-Innen

Inhalte

  • Krankheitsarten der Demenz
  • Besonderheiten und Auffälligkeiten von demenziellen Menschen
  • Unterbewusstsein und seine Filterfunktion
  • Wahrnehmungssinne und Ableitung von Bedürfnissen
  • Fallbesprechung mit Fragen aus der Praxis

Seminarziel

  • Professionelle Wahrnehmung von Menschen mit Demenz
  • Abbau von Barrieren und Unverständnis im Umgang
  • Ableitung von Bedürfnissen

Methoden

Vortrag, Austausch von Teilnehmern, Gruppenarbeit anhand von Fallbeispielen

Seminargebühr

Einzelseminar : 110 €

Bei gleichzeitiger Buchung von zwei Seminaren: 160 €

zzgl. 7% Mehrwertsteuer