Workshop

Aggression und Gewalt in der Pflege und Betreuung -(k)ein Thema?

Viele, die im Pflege- und Betreuungsbereich arbeiten, werden irgendwann mit dem Thema Aggression und Gewalt konfrontiert. Im günstigsten Fall bekommt man es nur mit aggressiven Ausbrüchen und verbaler Gewalt zu tun. Im schlimmsten Fall geht es jedoch auch handgreiflich zu. Ziel des Workshops ist es, mit den Themen Aggression, Misshandlung und Gewalt, sowohl gegen Pflegebedürftige als auch gegen Pflegende und Betreuungskräfte, zur Enttabuisierung beizutragen. Sie erarbeiten gemeinsam Möglichkeiten und individuelle Lösungswege zur Minimierung gewaltträchtiger Handlungen.

Teilnehmer/innen

Pflegefachkräfte, Pflege- und Betreuungsassistenten-Innen

Inhalte

  • Aggression und Gewalt als Thema in der Pflege und Betreuung
  • Wahrnehmen und Erkennen subtiler Gewaltformen
  • Reflexion einrichtungsspezifischer Auslöser
  • Reflexion des eigenen professionellen Handelns
  • Lösungswege zur Minimierung gewaltträchtiger Handlungen in der Pflegearbeit

Seminarziel

  • Enttabuisierung des Themas
  • Selbstreflexion
  • Gewaltprävention und Deeskalation

Methoden

Vortrag, Austausch von Teilnehmern, Gruppenarbeit anhand von Fallbeispielen

Seminargebühr

Einzelseminar : 110 €

Bei gleichzeitiger Buchung von zwei Seminaren: 160 €

zzgl. 7% Mehrwertsteuer